2022_Concamo_stone-quarry_Germany_Taskforce+Police
ZEPHYR MK2 LO

Eine neue Ära beginnt. ZEPHYR MK2 LO

Der ZEPHYR MK2 LO ist die funk­tionale Weiter­ent­wicklung eines legendären Einsatz­schuhs. Das besonders atmungs­aktive Textil­futter ist sehr abriebfest und ideal für den Einsatz in trockenen und feucht-heißen Klimazonen geeignet. Der niedrige Schaft der LO-CUT Variante spielt – je nach Mission – besonders im Nahkampf seine Stärken in Gewicht und Agilität aus. Die verwendeten Ober­ma­te­rialien bestehen aus einer Kombi­nation von wasser­ab­wei­sendem und reiß­festem Veloursleder und abrieb­festem und atmungs­aktivem CORDURA®-Material. Die 2-lagige PU-Zwischensohle mit MONOWRAP®-Frame umgibt und stützt den Fuß wie eine Art Exoskelett. Der ZEPHYR MK2 LO ist als Berufsschuh gemäß EN ISO 20347:2012 zerti­fiziert, anti­statisch und hat einen kälte- und wärme­iso­lie­renden Sohlen­komplex. Die Laufsohle ist nicht nur sehr rutsch­hemmend, sondern auch resistent gegenüber Öl, Benzin und Kontaktwärme.

Gewicht: 1000 g/Paar (UK 8)
Alle tech­nischen Daten anzeigen …

ZEPHYR MK2 LO

TEXTIL­FUTTER Die Leichtigkeit des Sommers

Beim ZEPHYR MK2 LO bietet das Textil­futter eine angenehme Leichtigkeit. Das Textil-Material ist langlebig, pfle­ge­leicht und komfortabel.

  • Leicht und robust
    Schuhe, die mit einem Textil­ma­terial gefüttert sind, punkten durch ihre Leichtigkeit. Das Material ist darüber hinaus sehr robust, wodurch es äußerst leicht zu pflegen ist.

  • Optimaler Komfort im Sommer
    Schuhe mit Textil­futter sind besonders im Sommer sehr beliebt, da sie hier für besten Komfort sorgen. Da es sehr weit­maschig ist, kann die Luft gut zirku­lieren.

Imagefoto mit dem ZEPHYR GTX MID TF, Bildauswahl TF Ted Tae USA

Tech­nische Daten

Name

ZEPHYR MK2 LO

Arti­kel­nummer

310892 D64 0410

Zwischensohle

100%
Poly­urethan (PU)

Poly­urethan (PU) ist ein weicher Kunststoff, welcher sehr gute Dämp­fungs­ei­gen­schaften aufweist und daher zumeist in der Zwischensohle eingesetzt wird. In ihrer Beschaf­fenheit werden die Sohlen durch den PU-Anteil leicht und in ihrer Funktion flexibel.

Innensohle

Ca. 9%
Polyamid

Polyamide sind Kunst­stoffe, die synthe­tisiert und damit für die Herstellung von Kunst­fasern verwendet werden können. Charak­te­ristisch sind neben der großen Wider­stands­fä­higkeit vor allem die Form­sta­bilität, Reiß- und Scheu­er­fes­tigkeit sowie Wasser­dichte der Polyamide. Weiter sind Polyamide elastisch, sehr dehnbar sowie hoch­glänzend.

Ca. 90%
Poly­urethan (PU)

Poly­urethan (PU) ist ein weicher Kunststoff, welcher sehr gute Dämp­fungs­ei­gen­schaften aufweist und daher zumeist in der Zwischensohle eingesetzt wird. In ihrer Beschaf­fenheit werden die Sohlen durch den PU-Anteil leicht und in ihrer Funktion flexibel.

Ober­ma­terial

Ca. 90%
Veloursleder

Das Veloursleder entspricht der Unterseite der Haut und zeichnet sich durch eine lockere Faser­struktur aus, was eine samtige Ober­fläche und einen leichten Flor ergibt. Veloursleder ist aufgrund seiner rauen Textur besonders unemp­findlich und offenporig. Je nach gewünschtem Look kann das Veloursleder unbe­handelt bleiben oder aber geölt oder gewachst werden.

Ca. 10%
Textil

Unsere natür­lichen und synthe­tischen Textile ermög­lichen dank ihrer anwen­dungs­spe­zi­fischen Eigen­schaften ein optimales Wärme- und Feuch­tig­keits­ma­na­gement. Aufgrund ihres struk­tu­rellen Aufbaus sind sie anschmiegsam und sorgen so für einen hohen Trage­komfort unserer Produkte.

Futter­ma­terial

100%
TEXTIL­FUTTER

Textil­futter bietet eine angenehme Leichtigkeit. Mehr …

Konstruk­ti­ons­methode

Ange­spritzte Bauweise

Für eine optimale Dämpfung und besten Komfort wird die Schuhsohle bei LOWA-Multi­funk­ti­ons­schuhen direkt ange­spritzt. Dabei handelt es sich um ein komplexes Spritz­guss­ver­fahren, das den gestro­belten Schaft direkt mit der Sohle verbindet. Dadurch verfügen die Schuhe über eine optimale Dämpfung und sind besonders leicht.

Gewicht

1000 g/Paar (UK 8)

PSA-Verordnung

Bitte beachten Sie, dass soweit beab­sichtigt ist, die erworbenen Produkte als persönliche Schutz­aus­rüstung gemäß Art. 3 Nr. 1 der Verordnung (EU) 2016/425 (PSA-Verordnung) einzu­setzen, der Nutzer selbst verant­wortlich ist, die Produkte auf das Vorhan­densein einer entspre­chenden Zerti­fi­zierung zu über­prüfen (s. tech­nische Daten des Produktes). Fehlt eine zum Einsatz als persönliche Schutz­aus­rüstung im Sinne der PSA-Verordnung erfor­derliche Zerti­fi­zierung, darf das Produkt nicht als persönliche Schutz­aus­rüstung bzw. nur im privaten Bereich verwendet werden.